🌚 (Darkmode)

De|bat|te, die

Substantiv, feminin

Lebhafte Diskussion ĂŒber ein bestimmtes Thema mit offenem Ausgang.

Highlife’s Genderdebatte

Die Gleichberechtigung aller Geschlechter ist uns sowohl innerhalb des Teams als auch im Umgang mit unseren Kundinnen und Kunden sehr wichtig. SelbstverstĂ€ndlich möchten wir durch unsere Kommunikation niemanden ausschließen oder diskriminieren. Wir werden deshalb zukĂŒnftig in unserer internen und externen Kommunikation darauf achten, entweder geschlechtsneutrale Begriffe zu verwenden oder sowohl die weibliche als auch die mĂ€nnliche Form anzusprechen.

Dennoch gibt es zum Thema gendergerechte Sprache auch bei uns kontroverse Meinungen. Wir haben ausgiebig darĂŒber diskutiert, ob und in welcher Form die gendergerechte Sprache in unserer Unternehmenskommunikation Verwendung finden soll. Das Nutzen einer geschlechtsneutralen Ansprache ist fĂŒr uns aktuell der beste Weg, auch Personen anzusprechen, die sich nicht mit der zweigeschlechtlichen Ordnung identifizieren.

Wir glauben, dass die Verwendung gendergerechter Sprache zwar ein erster Schritt in die richtige Richtung ist, zukĂŒnftig noch mehr Bewusstsein fĂŒr die Gleichstellung aller Geschlechter zu schaffen. Aber sprachliche Mittel alleine reichen nicht aus, um eine vollkommen gleichgestellte Gesellschaft zu erschaffen, die frei von veralteten, geschlechterbezogenen Rollenbildern ist. Vielmehr sehen wir den Wandel in der Sprache als Teil eines langen Prozesses auf dem Weg zu einer gleichgestellten und diversen Gesellschaft. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es langfristig aber vor allem bildungspolitischer Maßnahmen.

Wer sich noch weiter mit der Debatte auseinandersetzen möchte, findet unter folgenden Links verschiedene Standpunkte zu dem Thema:

Gendern: Pro & ContraBundeszentrale fĂŒr politische Bildung